Training

NST Basic

Im NST Basic Workshop wird dem Studenten das NST „Operating System“ vermittelt, ohne dies keine wirksame systematische Integration der Wirbelsäule möglich ist.

dynamic body balance 1Bestehend aus zwei Hauptanteilen, der Arbeit am Kern und der Arbeit an den Kategorien, beginnt der 5-tägige Workshop mit der Arbeit am Kern.

Diese Arbeit, wie der Name schon andeutet, dreht sich nur um die Integration des Körperkernes, der Wirbelsäule selbst.

Die dynamische Kern-Körperbalance (DKB 1, 2 und 3), löst von sich aus schon eine Vielzahl von Symptomen.

Zusätzliche individuell spezifische Techniken werden in den sogenannten Kategorien appliziert um die Wirksamkeit zu steigern.

Die Kategorien bestehen aus fünf ineinander übergehenden Bereichen, die wiederum aus zwölf einzelnen Techniken bestehen.

shoulder 3Die Kategorien sind:

  1. Obere Extremitäten
    (Schulter, Ellenbogen, Handgelenk)
  2. Untere Extremitäten
    (Kniesehne, Knie, Knöchel)
  3. Thorax
    (Lunge, Herz, Brust)
  4. Zentrale Basis
    (Kreuzbein, Steißbein, Becken)
  5. Cranial
    (Kiefergelenk, TMG)

Die ersten beiden Kategorien dienen zur Behandlung der oberen und unteren Extremitäten in dem sie eine Brücken bilden vom Kern zu den Symptomen selbst. Die verbleibenden drei Kategorien sind dazu da, zusätzliche Genauigkeit und eine tiefere Wirksamkeit in die Kernbalance einfließen zu lassen, in dem Bereiche des Kerns, das Zwerchfell, der Beckengürtel und das Cranium direkt angesprochen werden.

Die Wirksamkeit des gesamten NST Basic Workshop Materials ist so überzeugend, dass viele Therapeuten gar keine weiteren Werkzeuge brauchen, um ihre klinische Praxis zu transformieren und ausgezeichnete Resultate unmittelbar nach dem Workshop zu erzielen

Voraussetzung > Therapeut mit Praxiserfahrung
Kursumfang > 35 Stunden
Kosten > ca. €795 Euro inklusive Kursmaterial
Hinweis > Hausarbeit - schriftliche Aufarbeitung von Fallgeschichten