Über NST

Kern Tensegrity

Die letzliche Integrität einer Kern spinalen Balance die sogenannte spinale Integration hängt im großen Maße von den beteiligten Spannungskräften ab, die die knöchernen „Kern“ Komponenten umgeben, sie miteinander verbinden und sie zu einer funktionellen und integrierten Einheit werden lassen.

Die verschiedenen Muskeln, Sehnen, Bänder und Faszien, die Wirbelsäule, Steißbein, Kreuzbein, Becken und Kranium miteinander verbinden, sind das eigentliche primäre strukturelle System das reguliert werden muss, bevor die knöchernen Komponenten sich wieder in ihre optimalen Positionen zurück bewegen können.

Muskeln bewegen Knochen

tensional muscular forces balanced

Der Begriff „Tensegrity“ (Spannungsintegrität) bezieht sich auf die dynamischen und statischen Beziehungen, die zwischen unserem elastischen weichen Bindegewebe und dem härteren Knochengewebe bestehen.

Dieses Konzept hilft uns dabei, das sehr einfache aber wichtige Prinzip zu verstehen, dass es für gewöhnlich die „Muskeln sind die Knochen bewegen“ und nicht anders herum.

Grundsätzlich sind wir sind in der Lage aufrecht zu stehen nicht aufgrund des instabilen knöchernen Skelettes das wir besitzen, sondern aufgrund der reziproken Spannungskräfte die am Skelett ansetzen.

Aus diesem Grund ist das Behandlungsziel von NST die Optimierung der Spannungsintegrität des weichen Bindegewebes, dessen ausbalancierter Zustand wiederum die Präzision und Dauerhaftigkeit der spinalen Integration bestimmt.