Über NST

Anwendung

NST verwendet ein System spezialisierter und aufeinander abgestimmter, im weichen Bindegewebe gesetzer Überrollbewegungen, die sogenannten Pri-Moves. Diese propriozeptiven überrollenden Impulsbewegungen werde als Erstes auf Höhe der Lenden-, Brust- und Halswirbelsäule gesetzt.

Danach folgen weitere Sequenzen an den oberen und unteren Extremitäten. Schließlich können zusätzliche Sequenzen am Kreuzbein, Steißbein, Becken und am TMG (Kiefergelenk) abhängig von den vorliegenden Symptomen notwendig sein.

In diesem Sinne wird dabei eine Kern-Extremitäten-Kern Strategie verfolgt, die eine „schichtweise Intergration“ von der Grobeinstellung zur Feineinstellung verfolgt. Eine typische NST Sitzung dauert 20–30 Minuten und kann nach Bedarf kürzer oder länger sein.

pri-moves

Pri-move

Der Pri-Move (die NST-typische Überrollbewegung) selbst, wirkt sedierend auf den umgebenden Bereich in dem er ausgeführt wurde. Über spinale Reflexbögen stimuliert oder sediert er die mit diesem Bereich assozierten, entfernt liegende Muskeln und Organe.

Die Wirkung dieser in bestimmten Abfolgen applizierten Pri-moves auf den Körper, ist mit dem Erreichen eines neuromuskulären Grenzwertes vergleichbar, der wenn einmal im Organismus erreicht, eine natürlichen Autoregulation in Gang setzt, die von der Wirbelsäule ausgehend, den gesamten Körper durchdringt.

Eine systematische Rekalibrierung des neuromuskulären Systems und des autonomen Nervensystems wird dadurch bewirkt, begleitet von einer schnellen Schmerzreduktion, einem erhöhten Bewegungsumfang und einer verbesserten Physiologie und Vitalität.

Obwohl NST bei allen Beschwerden angewendet werden kann, die der Körper in der Lage ist zu manifestieren, zeigt sich die Wirksamkeit von NST am deutlichsten in der Lösung aller spinalen und strukturellen Beschwerden einschließlich Rücken- und Nackenschmerz, Gelenksbeschwerden, Kranialen- und Kiefergelenksbeschwerden, Kopfschmerzen, Sportverletzungen, Atmungs- und Verdauungsbeschwerden, Menstruationsproblemen, chronischer Müdigkeit und emotionalen Depressionen.